HF Textildesign

Ausbildungskonzept

Im vier Semester dauernden Vollzeitbildungsgang werden Textil- designerinnen und Textildesigner ausgebildet, die gestalterische Aufgaben innovativ, prozessorientiert und zielgerichtet lösen.

Umfassende Kenntnisse in textilen Techniken, Entwurfsmethoden sowie Farb- und Formenlehre werden in einer fächerübergreifenden Unterrichtsform vermittelt. Kompetente, praxiserfahrene Fachleute unterrichten und begleiten die Studierenden. Komplexität der Inhalte und Selbstbestimmung der Studierenden werden bis zur selbständig zu bewältigenden Diplomarbeit zunehmend gesteigert. Die Studierenden entwickeln eine offene kritische Haltung, eine eigene gestalterische Umsetzungssprache sowie einen Sinn fürs Machbare. Mit Exkursionen, Praktika und schulexternen Projekten wird die Vernetzung zum Berufsfeld Textildesign gefördert und vertieft.


Dauer

Der Bildungsgang ist als zweijähriges Vollzeitstudium konzipiert und umfasst 3770 Lernstunden. Davon finden 360 Lernstunden (9 Wochen) als Praktikum in einem Betrieb oder einer Institution statt.


Aufbau

Der Bildungsgang Textildesign HF umfasst 40 Wochenlektionen und besteht aus thematisch und zeitlich abgeschlossenen Modulen in fester Reihenfolge. Die Studierenden werden von einem Team interner und externer Lehrkräfte betreut.

Im ersten Jahr werden Grundlagen zu Entwurf, Entwicklung und Herstellung von Textilien vermittelt. Exemplarische Aufgabenstellungen und gestalterische Experimente fördern sowohl die individuelle Ausdruckskraft als auch die Fähigkeit, geeignete Lösungen zu entwickeln.

Im zweiten Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von gestalterischen Kompetenzen und spezifischem Fachwissen. Ausserschulische Projekte schaffen eine Verbindung zur Praxis. Exkursionen und Berufsinformationen erweitern das Wissen bezüglich möglicher Arbeitsfelder und schaffen eine Entscheidungsgrundlage für die persönliche berufliche Ausrichtung. Praktika von insgesamt 9 Wochen in einem Betrieb, einem Atelier oder einer sozialen oder kulturellen Institution im weiten Berufsfeld Textildesign sind ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung.


Fächerkatalog

Textile Techniken:
Gewebeentwurf und -technik/Textildruckentwurf und -technik

Grundlagenfächer Gestaltung:
Experimentelles Gestalten/Farbe, Material und Trends
Fotografie/Gestalten am Computer 
Portfolio/Zeichnen

Theorieunterricht: 
Kunst- und Architekturgeschichte/Textile Materialkunde 
Textilgeschichte/Textilmarketing 
Schreibwerkstatt/Auftrittskompetenz

Praktika und Berufsinformation: 
Berufsfeld Textildesign/Individuelles Praktikum im Betrieb, im Atelier oder in einer Institution

Zusammenarbeit mit der Industrie oder Institutionen: 
Schulexterne Projektaufträge
Technische Schulung an der Schweizerischen Textilfachschule STF Wattwil Exkursionen und Studienreisen


Netzwerk

Mit folgenden und anderen Firmen und Institutionen findet eine regelmässige Zusammenarbeit statt: Bürgerspital Basel; Création Baumann AG, Langenthal; Forster Rohner AG, St. Gallen; KBC Manufaktur Koechlin, Baumgartner & Cie. GmbH, Lörrach; Lantal Textiles AG, Langenthal; Matrix Basel GmbH, Basel; Mira-X Stoffe AG, Bühler; Mitlödi Textildruck AG, Mitlödi; Ruckstuhl Ag, Langenthal; Schlossberg Textil AG, Turbenthal; Stiftung Öko-Job, Gelterkinden

Schule für Gestaltung Basel
Vogelsangstrasse 15
4058 Basel

Leitung:
Agathe Kern
agathe.kernsfgbasel.ch
Sekretariat:
Laura Hochreutener
laura.hochreutenersfgbasel.ch
T +41 61 695 67 70