Ausstellungsraum

Performance Tapetenwechsel

Performance vor dem Ausstellungsraum auf der Lyss von Studierenden der Schule für Gestaltung Basel
Dienstag, 8. März 2016, 12:00
Spalenvorstadt 2 4051 Basel

Im Mittelpunkt der Performance steht die Frau, die aus dem häuslichen Privatbereich in den öffentlichen Raum tritt – an Schauplätze, an denen normalerweise Plakate den Passanten Botschaften zurufen. Die Plakatwände werden zu Trägern heimeliger Gemütlichkeit. Die Frau bleibt zuerst regungslos zwischen Tapete und Vorhang verborgen. Doch langsam löst sie sich aus ihrer feminin geblümten Tarnung, ihre Identität zeichnet sich allmählich ab und sie bezieht Position.

Anhand von 98 Originalplakaten der Plakatsammlung Basel untersucht die Ausstellung «Anatomie der Propaganda» die Struktur von Propaganda. Am 8. März 2016 wird die bestehende Ausstellung mit Hinblick auf das Jubiläum «50 Jahre Frauenstimmrecht im Kanton Basel-Stadt» durch weitere, für den Anlass relevante, Plakate ergänzt. Sie sind bis zum 2. April im Rahmen der Ausstellung zu sehen.



Tapetenwechsel