Ausstellungsraum

Gute Aussichten

14. Mai bis 26. Juni 2014

Perspektiven aus dem Ausstellungsraum in die Welt. Die Ausstellung „Gute Aussichten“ bot einzigartige Perspektiven in die Welt dar und barg gleichzeitig die Gefahr, die Wahrnehmung vom Nichts verschlucken zu lassen.

Nach einer Erfahrung der nackten Tatsächlichkeit des Existierens – einer absurden Pause, die der Blick aus dem Kraftfeld des Ausstellungsraums nach „draußen“ einräumte – kehrte die Sprache zurück und man konnte sagen, dass die Welt als ganzes museal erscheine. Um an den Relevanzvertrag, der uns an die erlebte Wirklichkeit bindet, zu erinnern, wurden im an den Ausstellungssaal angebundenen Museumsshop Plakatoriginale angeboten. Nicht nur das Aussuchen und Wählen wurde dem Besucher eingeräumt, sondern auch das käufliche Erwerben.

Fotos: Willem Mes


Vernissage Gute Aussichten

Fotos: Willem Mes


Smoke at the Lyss

Sonntag, 15. Juni 2014

Der Herzeigezwang - Seine Vor- und Nachteile für Gestaltung und Leben. Smoke at the Lyss war eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung «Gute Aussichten». Es handelte sich um die Wiederaufnahme von Smoke on the Water, einer Entwicklung aus der europäischen Kulturhauptstadt (2009) Linz. Dieser philosophische Salon fand zum ersten Mal in der Schweiz statt.

Mit Marlene Haderer, Robert Pfaller und ihren Stargästen Ursula Hübner, Ann-Kathrin Strecker und Olaf Knellessen

Die Künstlerin Marlene Haderer und ihre Freundinnen und Gäste behandelten unter der Anleitung des Philosophen Robert Pfaller jene Fragen, zu denen dringender berufsbedingter Gesprächsbedarf besteht. Zum Beispiel: Wollen wir lieber Künstlerinnen oder lieber Wissenschaftlerinnen sein? Wollen wir etwas tun, oder lieber nur träumen? Was soll auf unserem Grabstein stehen? Was ist echt und was ist wichtig, was bleibt und was geht vorbei – und vor allem: was machen wir dann? Jeder, der nicht unverwundbar ist, war eingeladen.
www.smokeonthewater.at